DGVN - Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen / Landesverband Hessen

| 08.08.2018

UNO-Schülerdialog in Rodgau

Von Andreas Winterhalder

Eine besondere Schulstunde zum Thema Vereinte Nationen erlebten 50 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10d von Michael Walz und der Klasse 8c von Andreas Winterhalder. Dr. Ekkehard Griep, stellvertretender Bundesvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN e. V.) war Gast an der Heinrich-Böll-Schule und erzählte der Schülerschaft hautnah interessante Informationen zum Aufbau und zu den Aufgaben der Vereinten Nationen (VN). Herr Griep war selbst einige Jahre in der Abteilung für Friedensmissionen tätig, die sich am Hauptsitz der VN in New York befindet. Diese besondere internationale Organisation mit 193 Mitgliedsstaaten stellt weltweit die einzige Plattform für einen gemeinsamen friedlichen Interessenaustausch dar. Gegründet wurde sie 1945 von 51 Staaten als Antwort auf die Schrecken des Zweiten Weltkriegs. Frieden, soziale Gerechtigkeit und Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen sind die Hauptschwerpunkte der VN. Im Jahr 2015 einigte sich die Weltorganisation auf 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung. Kein Hunger ist eines dieser Ziele.

Besonders interessant für die Schüler war, als Herr Griep von der wichtigen Vermittlerrolle der Vereinten Nationen im Friedensprozess in Kolumbien sprach. Nach über 50 Jahren Bürgerkrieg konnte dort endlich der Frieden einkehren, als die VN als neutraler Vermittler die Aufgabe übernahmen, die Waffen einzusammeln und zu verschrotten. Deutschland hat hierbei durch das Technische Hilfswerk (THW) in besonderer Weise geholfen.

Tags zuvor hatten Hr. Griep und Landrat Oliver Quilling die Multimediaausstellung #DieUNundWIR im Kreishaus-Foyer in Dietzenbach eröffnet.

Zum Abschluss der Veranstaltung überreichte Herr Griep der Schulleiterin Frau Fischer das von ihm herausgegebene Buch "Wir sind UNO". Darin sind Interviews mit ehemaligen und aktuellen deutschen Mitarbeitern der VN zu finden.

Auch die HBS Rodgau unterstützt die wertvolle Friedensarbeit der VN durch regelmäßige Spendenaktionen an das Kinderhilfswerk UNICEF und an das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen. Die HBS Rodgau ist Mitglied im hessischen Netzwerk der UNESCO-Projektschulen, welche sich auch außerunterrichtlich in Aktionen und Projekten für die Ziele der Vereinten Nationen in besonderer Weise einsetzen.